Sa

Der Goldgrund symbolisiert die Leere. Er ist ohne Fläche und ohne Raum. Er ist allumfassend und undefinierbar. Der Goldgrund schimmert matt und mild und ruft eine stille Wirkung hervor. In ihm darf alles ruhen.

Die abstrakte Vorstellung von der essentiellen Leere kennzeichnet das japanische Konzept von Ma. Es bezieht sich auf alle Aspekte des Lebens. Die Leere hat eine eigene Form der Existenz. Ma kann als zeitliche Pause, als Intervall und als Leere im Raum beschrieben werden.

Nicht alles tritt in den Goldgrundbildern offen zu Tage – der Moment der Andeutung verbleibt. Verborgenen und Geheimnisvolles erhält auf subtile Weise Raum.

Der Goldgrund spiegelt die Lichtstimmung. Selbst bei spärlichem Tageslicht erhellt der Widerschein der Bilder den dämmrigen Raum auf subtile Weise. Die Gesamtstimmung wird von dem Goldglanz erfüllt. Die Wirkung bleibt immer vornehm, ruhig und tief.

Nr. 4, Blattmetall, historische Postkarte, Kunststoff und Holz auf Leinwand, 30 × 30 cm, 2018